Bild zeigt Flughafen

Frankfurt Flughafen

 

Frankfurts kleinster Stadtteil liegt mitten im Wald und hat so viele Einwohner wie ein winziges Dorf – nämlich 211. Trotzdem gibt es dort zwei Bahnhöfe, Restaurants, Supermärkte, ein Krankenhaus, eine Kirche und sogar einen Zoo. Also alles, was zu einer richtigen Stadt gehört. Und obwohl dort so wenige Leute leben, ist er in der ganzen Welt bekannt.

 

Hier arbeiten über 62 000 Menschen –  so viele wohnen auch ungefähr in Rüsselsheim. Man kommt dort nicht nur mit dem Auto, dem Fahrrad und der Bahn hin, sondern auch mit dem Flugzeug! Und deshalb heißt der Stadtteil: Frankfurt Flughafen.

 

Frankfurt Flughafen ist zwar der kleinste Stadtteil Frankfurts, aber er ist gleichzeitig der größte deutsche Flughafen. Im Jahr 2011 sind dort jeden Tag etwa so viele Leute angekommen und abgereist, wie in Darmstadt wohnen! In Europa gibt es nur zwei Flughäfen, die noch größer sind: in Paris und London.

 

Am Flughafen werden aber nicht bloß Menschen auf Reisen geschickt. Es werden auch alle möglichen Sachen mit dem Flugzeug nach Frankfurt oder von Frankfurt woandershin gebracht. Zum Beispiel die Bananen, die Du im Supermarkt kaufst oder der Brief, den Leo seiner Brieffreundin in Amerika schreibt.

 

Immer, wenn solche Sachen von einem Ort zum anderen geflogen werden, nennt man das Fracht. Und weil es keinen Flughafen in Europa gibt, an dem mehr Sachen ankommen und verschickt werden, ist der Frankfurter Flughafen der größte europäische Frachtflughafen.

 

zurück

Was geht ab?